Neuigkeiten
01.10.2018, 10:24 Uhr | Zeitungsauschnitt: MAZ
Wir unterstützen die Bürgerinitiative „Pro Senzig“ und bleiben bei unserer Meinung!
 
Der zukunftsweisende Schulneubau auf dem Bullenberg ist für unsere Kinder ALTERNATIVLOS! Insbesondere weil immer nur über die Investition in Bildung unserer Kinder gesprochen wird. Jetzt haben wir in Königs Wusterhausen die Möglichkeit dazu! Auf dem Bullenberg kann die Stadt einen Schulcampus errichten, mit neuer Sporthalle, Hort und ausreichend Platz drinnen und draußen für die Schulkinder. Dabei wird sogar der Rodelberg für den Winter erhalten. Der Neubau in der Ringstraße kann das alles nicht. Die Sporthalle reicht nicht, ein Hort wird nicht vor Ort sein und die vorhandene Infrastruktur wird zerstört. Dabei ist aktuell nicht geklärt, wie während der Bauphase der Schulsport durchgeführt wird. Daher geht die Bürgerinitiative den richtigen Weg und fordert den Schulneubau auf dem Bullenberg. Es wird dann eine langfristige Lösung für die Schulkinder geben und die aktuellen Schulkinder haben wenig (bis auf die heute schon vorhanden) Einschränkungen im Schulbetrieb.