Bildung und Kultur

Königs Wusterhausen ist ein herausragender Standort von Bildung und Kultur. Ein breites Angebot an Bildungseinrichtungen von Grund- über Oberschulen oder Gymnasien bis hin zur Fachhochschule für Finanzen des Landes Brandenburg prägen das Bild unserer Stadt. 

Bildung hilft die Persönlichkeit zu entfalten und Lebenschancen wahrzunehmen. Investitionen in Bildungseinrichtungen sind für uns deshalb Investitionen in die Zukunft. Nichts bekämpft Jugendarbeitslosigkeit oder Perspektivlosigkeit effektiver als eine gute und an einem späteren Beruf ausgerichtete Schulbildung. Dadurch legen wir die beste Grundlage für Wachstum sowie den Erhalt der bisherigen und die Schaffung neuer Arbeitsplätze. 

Museen, Festivals, Konzerte, traditionelle Feste und vieles mehr bereichern die kulturelle Landschaft von Königs Wusterhausen und seinen Ortsteilen.

 

Unsere Ziele bis 2019

 

  • Erhaltung aller staatlichen Schulstandorte, dazu zählen die sechs Grund- und zwei Oberschulen, zwei Gymnasien, die Förderschule, die Brandenburgische Schule für Blinde und Sehbehinderte, das Oberstufenzentrum (OSZ), die Schule des zweiten Bildungsweges (ZBW) sowie die Kreismusik- und die Volkshochschule
  • Unterstützung der Angebote von Freien Trägern in der Bildungslandschaft, denn Vielfältigkeit ist eine Stärke unserer Gesellschaft 
  • Kontinuierliche Verbesserung der Qualität der technischen Ausstattung der Schulen, dazu zählt insbesondere auch die Versorgung mit schnellem Internet 
  • Wir setzen uns für den Abbau des Unterrichtsausfalls an Schulen
  • Stärken einer berufsorientierten Schulbildung ein
  • Erhalt und Verbesserung der Ausstattung der Stadtbibliothek
  • Bestmögliche Sicherheit auf den Schulwegen in der gesamten Stadt – Einrichtung einer Kinderunfallkommission
  • Ausbau der Schulsozialarbeit
  • Erhaltung und Ausbau des Funktechnikmuseums
  • Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Weiterentwicklung der Feste und Erhaltung der Traditionen
  • Stärkung der Kultur- und Heimatvereine für ein breites Kultur- und Veranstaltungsspektrum